'Inmitten des Chaos träumt er von Kargheit, von Reinheit, von den wirbelnden Welten dunkler Sterne jenseits dieser beengten kleinen Welt, wo Entfernungen in Lichtjahren gemessen und Galaxien zu nichts werden.'


Manchmal glaube ich wirklich, dass ihm eine gebrochene Nase gut stehen würde.
 
 
 
 
 
 
Ich weiß, ich bin ein Mensch der gerne wütend wird, aber das mit Recht.
 
21.10.10 23:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de